Literatur

Autor(en):
Robert Zion
Verlag:
Belleville
Seiten:
328
Sprache:
Deutsch
ISBN:
393351021X

Bei Amazon bestellen:
Amazon

Dem Autor Robert Zion merkt man sofort an, dass er ein Fan des charismatischen Schauspielers Vincent Price ist. Statt einer nüchternen, sachlichen Biographie, stellt er mit flotter Schreibe die Person Vincent Price und seine Arbeit vor. Neben einer eher kurzen, aber nicht oberflächlichen Darstellung seines Werdeganges, werden in den nachfolgenden Kapiteln die verschiedenen Phasen von Price Karriere beleuchtet und jeweils mehrere ausgewählte Filme ausführlicher vorgestellt. Dabei bekommt man auch viele Hintergrundinformationen geliefert, wie sich z.B. Price mit Studiobossen herumärgern musste, oder aber kleine amüsante Anekdoten von den Dreharbeiten.

Das Buch kann entweder als Quelle für eigene Recherchen dienen, oder auch einfach als gut zu lesende Lektüre für zwischendurch. Jedenfalls bekommt man so einen guten Eindruck von der Person und auch dem Charakter Vincent Price. Das Robert Zion aus seiner Begeisterung für ihn und seine Filme keinen Hehl macht, sorgt allein schon für den richtigen Blickwinkel und wer Gefallen an den grandiosen Werken des Mimen findet, ist gut beraten einmal einen Blick in dies Buch zu werfen.

Kapitel

  • Prolog Hollywood
  • Teil 1 - Ein kultivierter Gentlemen
    • Die Faszination eines einzigartigen Oeuvres
    • Ein kultivierter Gentleman - Biographische Anmerkungen
  • Teil 2 - Vincent Price in seinen Filmen
    • Der Beginn bei Universal und 20th Century Fox (1938-1949)
    • Abstecher zu RKO und der Durchbruch als Horror-Star (1950-1958)
    • "Castlemania" und der König des Schock-Films (1958-1959)
    • Der Meister des sanften Grauens - Ruhm mit Edgar Allan Poe (1960-1963)
    • Filmische Meisterwerke mit Roger Corman (1963-1967)
    • Zwischen Beklemmung und Defätismus (1986-1970)
    • Der einsame Serienmörder und der Abschied von AIP (1971-1979)
    • Der leise Ausklang einer Karriere (1980-1993)
  • Teil 3 - Epilog
    • Die Kontinuität des Bösen
    • Anhang: Filmographie
    • Literatur- und Quellennachweis
    • Danksagung

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann