Film Daten

Titel:
The Laughing Dead
Originaltitel:
The Laughing Dead
Land & Jahr:
USA 1989
Laufzeit ca.: ?
89 Min.
Regie:
S.P. Somtow
Darsteller:
Tim Sullivan
Wendy Webb
Premika Eaton
Patrick Roskowick
Larry Kagen
Krista Keim
Gregory Frost
Raymond Ridenour
Ryan Effner
Joey Acedo
John Anthoni
Hank Azcona
Bruce Barlow
George Barnett
Edward Bryant
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

The Laughing Dead

Review

The Laughing Dead

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Der Priester O'Sullivan veranstaltet wie jedes Jahr eine archäologische Exkursion seiner Gemeinde. Diesmal reist er in ein mexikanisches Dorf, in dem jedes Jahr ein Gedenkfest für die Toten gefeiert wird. Was die meisten seiner Fahrgäste nicht wissen, ist, das O'Sullivan vor Jahren in eine Nonne verliebt war und diese sogar von ihm schwanger wurde. Problematisch ist es für ihn dann noch, als Tessie, eben jene Nonne, die jetzt ein weltliches Leben führt, zusammen mit ihrem Sohn Ivan zu der Reisegruppe gehört. Ivan weiß aber nichts davon, daß O'Sullivan sein leiblicher Vater ist. Diese Konstellation passt zufällig auf eine alte Prophezeiung, durch die O'Sullivan ungewollt das Böse zurück auf die Erde holen kann...

Etwas unausgegorener Splatterfilm, der immer wieder zwischen ernsthaften Horrorfilm und einer Horrorkomödie schwankt und dabei nie eine klare Linie findet. Einige Ideen sind zwar ganz nett, können aber nicht über die gesamte Laufzeit begeistern. Der Film fängt ja eigentlich noch ganz gut an, aber mit der Zeit werden immer mehr komische Elemente eingebaut, was dann in einem Basketballspiel "Menschen gegen Zombies" gipfelt. Hier hätte sich der Regisseur etwas mehr Gedanken machen sollen, was er eigentlich will, zwischendurch tritt nämlich des öfteren gepflegte Langeweile auf. Effekt-mäßig gibts nichts zu meckern, auch wenn richtige Splatter-Effekte nur selten vorkommen. Mittlerweile ist auch eine deutsche Fassung erschienen, die zwar ungekürzt ist, aber teilweise schrecklich synchronisiert wurde. Zum Beispiel klingt die Stimme der ca. 14 jährigen Laurie wie die einer dreißigjährigen Frau. Alles in allem kann man sich den Film wohl einmal anschauen, aber unbedingt haben muß man den nicht.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 08.07.1999

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann