Film Daten

Titel:
Mystery Science Theatre 3000 - The Movie
Originaltitel:
Mystery Science Theatre 3000 - The Movie
Land & Jahr:
USA 1996
Laufzeit ca.: ?
71 Min.
Regie:
Jim Mallon
Darsteller:
Trace Beaulieu
Michael J. Nelson
Jim Mallon
Kevin Murphy
John Brady
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Mystery Science Theatre 3000 - The Movie

Review

Mystery Science Theatre 3000 - The Movie

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Der böse Dr. Clayton Forrester (Trace Beaulieu) strebt, ganz wie es sich für einen verrückten Wissenschaftler gehört, nach der Weltherrschaft. Seine Methoden sind allerdings keine seltsamen selbstgebastelten Kreaturen, komische Apparaturen oder ferngelenkte Roboter. Nein! Er will die Menschen mit unglaublich schlechten Filmen in die Knie zwingen! Dafür hat er seine eigenen Versuchskaninchen, der debile Mike Nelson (Michael J. Nelson) und seine Kumpels, sprechende Haushaltsmaschinen. Wenn die einen Film nicht überleben, dann ist er wirklich richtig schlecht und somit bestens geeignet für eine Attacke auf die Menschheit. Diesmal läßt er den SF-Film "This Island Earth" (deutscher Titel: Metaluna IV antwortet nicht) auf sie los. Der Rest des Films besteht dann eigentlich aus zwei Filmen (gibt es sowas wie schizophrene Filmrollen...?). Man sieht im Vordergrund die Stuhlreihen des Kinos und die Silhouetten der drei Zuschauer, auf der Leinwand läuft dann der Film This Island Earth. Den Ton gibt es dann natürlich auch doppelt. Zum einen den des Kinofilms, und zum anderen, und darauf kommt es dann eigentlich an, die Sprüche der Zuschauer, die mit ihren Kommentaren den Film richtig auseinanderpflücken und durch den Kakao ziehen.

Hand aufs Herz: Wer saß nicht schon mal bei einem gemütlichen Filmabend vor der Glotze und hat sich in Gedanken neue Dialoge oder dumme Kommentare ausgedacht? Eben! MST 3000 - The Movie bringt das ganze in filmischer Form auf den Bildschirm. Basierend auf einer in den USA laufenden TV-Serie ist dies eine etwas größer ausgelegte Folge für die Kinoauswertung. Von der Serie gibt es mittlerweile 10 Staffeln, soll aber schon bald eingestellt werden.

Produktionstechnisch ist der Film auf dem Standard der TV Serie geblieben. Es dominiert eine plastische Studioatmosphäre, wie man sie aus Reihen wie Tales from the Crypt / Geschichten aus der Gruft kennt, wo eine Art Kommentator in die Handlung einführt und dadurch ein kleines Rahmengerüst bietet. Leider kenne ich von dem Film nur die deutsche Version und die Sprüche der Synchronisation schwanken zwischen "sauwitzig" bis "grauenhaft schlecht". Naja, wem das ganze zu albern ist, kann sich ja immer noch alternativ auf den anderen Film konzentrieren und kann sich an einem Klassiker der SF-Geschichte erfreuen. Fragt sich nur, wann es mal MST 3000 mit einem Verriß von MST 3000 gibt... :)

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 07.08.2000

Leser-Kommentare

12.03.2006, 02:08:41 Julia ( Homepage )

Absolut geil!!!
Ehrlich, ich hab den Film ein einziges Mal gesehen, das war vor über einem Jahr auf nem Viedoeabend und ich hab mich so üüübelst weggelacht!! Echt der Hammer! Hab lange nicht so nen lustigen Film gesehen. Jetzt hab ich gesucht und gesucht nach der DVD in unzähligen Geschäften und Videotheken bis ich rausfand, dass es bis jetzt nur ein Video gibt und die DVD am 6.April erst rauskommt... *lalala* Naja, jetzt weiß ich schonmal sehr früh im Vorraus, was ich am 6.April vorhab *hehe* ^^

24.06.2004, 18:32:39 Jimmy

Ist in meiner Clique sowas wie ein Kult-Film! Zu vorgerückter Stunde wird der immer wieder rausgekramt. Kann inzwischen auswendig mitreden und die Sprüche sind auch schon running gags. KULT!!!

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann