Film Daten

Titel:
Bad Lieutenant
Originaltitel:
Bad Lieutenant
Land & Jahr:
USA 1992
Laufzeit ca.: ?
92 Min.
Regie:
Abel Ferrara
Darsteller:
Harvey Keitel
Brian McElroy
Frankie Acciarito
Peggy Gormley
Stella Keitel
Dana Dee
Victor Argo
Paul Calderon
Leonard L. Thomas
Anthony Ruggiero
Vincent Laresca
Robin Burrows
Victoria Bastel
G. Elvis Phillips
Stephen Chen
Alternativtitel:
• Il Cattivo Tenente
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Bad Lieutenant

Review

Bad Lieutenant

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Der Lieutenant ist ein korrupter New Yorker Polizist. Er stiehlt und dealt mit Drogen. Außerdem schnieft er und raucht Crack und setzt sich ab und zu sogar eine Spritze. Sein Leben ist völlig abgewrackt und seine Arbeit als Polizist interessiert ihn weniger, als das zur Zeit laufende Endspiel der Baseball-Liga. Bei einem Buchhalter setzt er trotz hoher Schulden immer mehr Geld ein, bis er zum Schluß 120.000 Dollar einem Gangsterboss schuldet. Er nimmt sich den Fall einer Vergewaltigung an einer Nonne vor, aber nicht um die Täter aus Berufsehre hinter Gitter zu bringen. In Wirklichkeit ist er hinter den 50.000 Dollar Belohnung her, die ausgesetzt wurden. Allerdings macht gerade eben diese Nonne diese Chance zunichte, da sie den Tätern vergibt. Völlig kaputt und verzweifelt sucht er die Täter trotzdem...

Extrem düsterer Film mit einem hervorragend agierenden Harvey Keitel. Er spielt die abgestürzte Figur des Lieutenant so gekonnt, das man meint er wäre während der Dreharbeiten selber auf so einem Trip gewesen. Es ist auch ein sehr anonymer Film. Sehr viel geredet wird nicht und die Namen der meisten Charaktere erfährt man auch nicht. Er lebt von der dunklen, dreckigen Atmosphäre und den schmutzigen Orten in denen sich der Lieutenant bewegt. Wenn der Film endet ist man irgendwie froh das man es hinter sich hat, der Abspann läuft.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 23.05.1999
Letzte Textänderung: 19.09.2004

Leser-Kommentare

30.08.2004, 13:03:59 syk0 ( Homepage )

ein fantastischer und absolut sehenswerter film
die darsteller agieren hervorragend, die drogensucht des hauptprotagonisten wird von harvey keitel exzellent und realistisch dargestellt und auch die atmosphäre stimmt.
fazit: alles in allem ein film der zum nachdenken anregt

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann