Film Daten

Titel:
Sie leben!
Originaltitel:
They Live
Land & Jahr:
USA 1988
Laufzeit ca.: ?
90 Min.
Regie:
John Carpenter
Darsteller:
Roddy Piper
Keith David
Meg Foster
George 'Buck' Flower
Peter Jason
Raymond St. Jacques
Jason Robards III
John Lawrence
Susan Barnes
Sy Richardson
Wendy Brainard
Lucille Meredith
Susan Blanchard
Norman Alden
Dana Bratton
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Sie leben!

Review

Sie leben!

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

John Nada findet auf einer Großbaustelle einen Job und durch den Arbeitskollegen Frank eine Unterkunft. Schon bald merkt er, daß in dem kleinen Vorort Justiceville irgendwas nicht stimmt. Polizisten führen unglaublich brutale Razzien durch und ein Priester erzählt im Fernsehen etwas von einer Verschwörung. Erst als Nada einen Karton ungewöhnlicher Sonnenbrillen entdeckt, gehen ihm im wahrsten Sinne des Wortes die Augen auf. Sämtliche Werbungen und Aushänge sind mit unsichtbaren, unterschwelligen Botschaften wie z. B. 'kaufen' oder 'konsumieren' ausgestattet, die die Menschen dumm halten sollen. Erschreckt muß er auch feststellen, das schon seit Jahren Außerirdische auf der Erde leben, deren "wahres Gesicht" er auch mit der Sonnenbrille erkennen kann. Zusammen mit Frank versucht er nun die Aliens zu vertreiben...

Der Film schwankt immer wieder zwischen Konsumkritik und Actionfilm und findet dadurch keine richtige klare Linie. Trotzdem ist Sie leben! ein kurzweiliger Science-Fiction Spaß, da die Special-FX gekonnt umgesetzt wurden. Die deutsche Fassung hat nur einen kleinen Sekundenschnitt, der nicht weiter negativ auffällt.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 21.01.1999

Leser-Kommentare

29.12.2006, 23:27:36 Rossi

Nur schade, dass Drehbuchschreiber/Regisseur in der letzten zwanzig Minuten nichts besseres einfiel als: Unsere Helden laufen schwer bewaffnet durchs Bild und schießen alles über den Haufen. Bis dahin war der Film wirklich originell.

09.12.2005, 02:04:20 stevie ( Email schreiben )

Ich finde auch, dass der Film Kult ist, allerdings durchaus auch wegen seiner, aller sozialkritischen Aussagen zum Trotz, unfreiwilligen Komik. Der Film will eben auf Teufel komm raus ins typische 80er - Jahre - Hau - drauf - und - schieß - mich - tot - Kino passen. Was später mit Filmen wie "Matrix" tatsächlich gelungen ist, nämlich die Verbindung von intellektuellem Hintergrund und actionorientierter Umsetzung steckt hier noch in den Kinderschuhen. Da gibt es Geldscheine, die durch die Sonnenbrille betrachtet die Aufschrift "Das ist euer Gott" tragen und Reklameschilder die zu Gehorsam und Konsumverhalten aufrufen und mittendrin steht ein ramboesker Actionheld im Supermarkt und sagt Sätze wie : "Ich hab mir gedacht, ich komme her, kaue Kaugummi und trete ein paar Leuten ion den Arsch...Nur leider hab ich kein Kaugummi!". Und dann gehts los - rattatattatattatattaaaa!!!BummBummPenngPeng -verdammten Alienarschgeigen - PaffPaffBummBautzRattataaataaaUnndruffundGibihm etc.

Das ist so geil, dass es einfach Spass macht!

03.08.2005, 03:07:50 Guderian

Der Film ist Kult! Spezialeffekts darf man nicht erwarten. Aber der Film ist das härteste an Kapitalismusschelte und Medienkritik was ich je aus den USA gesehen habe.

Schon allein die Vorstellung alle Firmenchefs, Politiker, Nachrichtensprecher, Polizisten sind entweder Aliens oder korrupte Menschen, die mit den Aliens an der Unterjochung der Menschheit arbeiten. Jeder Geldschein, jede Zeitung, jedes geschriebene Wort ist eine unterschwellige Botschaft, die die in Armut und Elend lebenden Menschen ruhig stellen soll. Selbst die Obdachlosen werden noch verfolgt, kein Wunder das man vom tragen dieser Sonnenbrille Kopfschmerzen bekommt. Für amerikanische Verhältnisse ist das ein zutiefst kommunistischer Film. Unbedingt anschauen!!!

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann