Film Daten

Titel:
Star Knight - Der Herr der Sterne
Originaltitel:
Land & Jahr:
Spanien 1985
Laufzeit ca.: ?
91 Min.
Regie:
Fernando Colomo
Darsteller:
Emory Johnson
Ruby Lafayette
Ella Hall
Winter Hall
Maxfield Stanley
Harry Holden
George A. McDaniel
Gretchen Lederer
William Hakeem
Alternativtitel:
• Knight of the Dragon
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Cover

Star Knight - Der Herr der Sterne Cover

Star Knight - Der Herr der Sterne

Review

Star Knight - Der Herr der Sterne

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Boecius (Klaus Kinski), dient als Alchemist einem König an dessen Hof. Er sorgt für dessen Gesundheit, widmet sich in seiner Freizeit aber seinen eigenen Forschungen und bittet in einer Beschwörung um Hilfe. Just in dem Moment schwebt ein Raumschiff über der Burg herlang. Die abergläubische Bevölkerung hält es für einen Drachen, während Boecius darin seine Hilfe sieht. Die Furcht vor dem bösen Drachen hält die Menschen davon ab, Steuern zu zahlen. Sie wollen erst wieder zahlen, wenn der König etwas gegen die Bestie getan hat. Der glaubt nicht an diesen Humbug. Erst als seine Tochter, Prinzessin Alba (Maria Lamor), in einem See von dem angeblichen Drachen verschlungen wird, läßt er seine Armee gegen den Drachen antreten. Angeführt werden die Soldaten von Klever (Harvey Keitel), ein treuer Diener des Königs, der aber endlich Ritter werden und Alba heiraten will. Die geplante Rettung wandelt sich aber in ein peinliches Desaster für die Kriegsmänner, als Drache/Raumschiff aus dem See starten und den Soldaten zu einem Bad verhilft. Alba wird offiziell als tot gemeldet. Bei der Trauerfeier, die der Prediger Fray Lupo (Fernando Rey) hält, kehrt Alba plötzlich wieder zurück. Sie bittet Boecius um Hilfe, da sie zu dem Drachen/Raumschiff zurückkehren möchte. Denn das Raumschiff wird alleine von dem Außerirdischen IX (Miguel Bosé) geführt, in den sich Alba verliebt hat. Boecius hilft ihr natürlich gerne, denn er denkt dabei an seinen eigenen Vorteil. Derweil schmieden Klever und Fray Lupo, der in Boecius einen Verbündeten des Treufels sieht, Pläne, wie sie Boecius beseitigen und den Drachen besiegen können, damit Klever Alba heiraten kann...

Der Film schafft es den Zuschauer zu überraschen. Vom Videocover und den Szenenbildern her erwartet man billigsten Trash. Aber zum Glück nimmt sich der Film selber nicht allzu ernst und so bekommt man eine leichtfüßige, amüsante Mixtur aus Fantasy und SF geboten. Ähnlich wie High Crusade, nur nicht ganz so abgedreht. Ein Trash-Film ist es zwar immer noch, aber man merkt irgendwie, daß die Mitwirkenden Spaß an dem Filmchen hatten. Die Trickeffekte sind zwar auch entsprechend der billigeren Sparte zuzuordnen, aber sie funktionieren.

Es ist schon witzig, gewisse Schauspieler mal in ganz anderen Rollen zu sehen, als man von ihnen gewohnt ist. Klaus Kinski spielt mal nicht den durchgeknallten Irren und Harvey Keitel, sonst für recht ernste Rollen bekannt, mimt hier einen tolpatschigen Ritter. Geschlagen wird seine Vorstellung aber noch von dem "Grünen Ritter". Ein Edelmann, der auf Geheiß von Prinzessin Alba eine Brücke bewacht, aber schon fast verzweifelt, weil sich ihm keiner zum Zweikampf stellen will...

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 01.10.2000

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann