Film Daten

Titel:
Die Kastilier
Originaltitel:
El Valle de las Espadas
Land & Jahr:
Spanien/USA 1962
Laufzeit ca.: ?
98 Min.
Regie:
Javier Seto
Darsteller:
Cesar Romero
Frankie Avalon
Broderick Crawford
Alida Valli
Espartaco Santoni
Teresa Velázquez
Fernando Rey
Georges Rigaud
Germán Cobos
Julio Pena
Ángel del Pozo
Lola Alba
Encarna Barrios
Tomás Blanco
Mike Brendel
José María Caffarel
José Calvo
Linda Darnell
Beni Deus
Rafael Durán
Luis Induni
José Manuel Martin
Soledad Miranda
Francisco Montalvo
Francisco Morán
Luis Morris
José Orjas
Hugo Pimentel
Roberto Rey
Alternativtitel:
• The Castillian
• Valley of the Swords
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Cover

Die Kastilier Cover

Die Kastilier

Review

Die Kastilier

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Spanien im 10 Jahrhundert: Das Land wird von Süden her von den kriegerischen Mauren bedroht. Nur der Norden Spaniens kann sich noch so halbwegs gegen die feindlichen Invasoren behaupten. Problematisch ist nur, das die verbleibenden Regionen untereinander zerstritten sind und so nicht konsequent genug gegen die Mauren vorgehen können. Kastilliens Herrscher ist der Bruder von Fernando Gonzales (Espartaco Santoni), der vor Jahren von seinem Bruder verraten wurde und seitdem unerkannt in den Wäldern lebt. Bei seiner Jagd nach Wild kreuzt er den Weg einer Eskorte, die Sancha (Teresa Velazquez) begleitet, die Tochter des Herrschers des Nachbarlandes Don Sancho (Broderick Crawford). Die beiden sind sich sofort sympathisch, wobei Fernando seine wahre Identität zunächst geheimhält. Der Eskorte schlägt ihr Lager in dem Wald auf. Nachts wird Sancha Zeuge, wie ein Pärchen vor Männern flieht, die die Frau einsammeln wollen, weil Fernandos Bruder den Mauren pro Jahr 100 Jungfrauen versprochen hat, damit sie nicht angreifen. Fernando, Sancha und ihre Wachen verhindern das und reisen am nächsten Tage weiter zu Kastilliens Hauptstadt. Dort werden sie von der Nachricht überrascht, daß Fernandos Bruder gestorben sei und das Volk ihn schon längst zum Nachfolger erklärt hat. So erfährt Sancha auch von seiner wahren Identität.

Der Tod von Fernandos Bruder läßt die anderen Politiker des Landes zu hitzigen Diskussionen um seine Nachfolge hinreißen. Fernando kann sie aber überzeugen, daß er der richtige ist und beginnt sofort mit seinen Bemühungen die Nachbarsländer zur Kooperation zu bewegen. Dies ist aber nicht so einfach, denn Intrigen lassen Don Sancho glauben, daß Fernando nur aus politischen Gründen an seiner Tochter interessiert ist und überfällt Kastillien. Fernando muß ihn im Kampf töten, was das Verhältnis zu Sancha erschwert. Außerdem schwört Sanchos Sohn blutige Rache. Während Fernando aber zumindestens Sancha wieder auf seine Seite ziehen kann, benutzt Sanchos Sohn sie als Köder um Fernando gefangenzunehmen. Durch Fernandos Gefangenschaft können die Mauren ohne nennenswerten Widerstand in Kastillien einfallen. Aber Sancha befreit Fernando und er rüstet zur letzten entscheidenden Schlacht gegen die Feinde...

Dieser mit in amerikanischer Co-Produktion entstandene Spanische Historienfilm bedient sich bei etlichen bekannten Vorbildern. Der Anfang, als die politischen Verhältnisse anhand einer spanischen Landkarte erklärt werden, erinnert fatal an die Asterix-Comics. (Ganz Spanien ist besetzt. Ganz Spanien...?) Aber storymäßig gibt es Anleihen an Robin Hood, Ben Hur und anderen bekannteren Historienklassikern.

Ich kann jetzt zwar nicht sagen, ob der Film damals einigermaßen erfolgreich war, vorstellen kann ich es mir allerdings nicht. Trotz des antiken Kulissen und großen Schlachtszenen sieht der Film nach einer Low-Budget Produktion aus. Dabei ist er sogar erschreckend langweilig, obwohl eigentlich genug passiert. Freche Attacken auf die Mauren, politische Intrigen und Schlachtszenen, die aber teilweise ärmlich choreographiert sind. Manchmal hat man das Gefühl, daß man den Statisten damals ein paar Waffen in die Hand gab und sie einfach hat machen lassen...

Hauptdarsteller Espartaco Santoni spielte danach noch in einigen Filmen mit, unter anderem auch Genre-Produktionen wie Lisa and the Devil (in dem auch Alida Valli mitspielt, die in Die Kastilier eine Nebenrolle als Sanchas Tante besetzt) oder Countess Dracula (Komtesse des Grauens). Zuletzt hatte er eine kleine Rolle in der Action-Komödie Torrente - El Brazo Tonto de la Ley, bevor er starb.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 04.12.2000
Letzte Textänderung: 05.07.2004

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann