Film Daten

Titel:
Demons 2
Originaltitel:
Demoni 2
Land & Jahr:
Italien 1986
Laufzeit ca.: ?
91 Min.
Regie:
Lamberto Bava
Darsteller:
David Edwin Knight
Nancy Brilli
Coralina Cataldi Tassoni
Bobby Rhodes
Asia Argento
Virginia Bryant
Anita Bartolucci
Antonio Cantafora
Luisa Passega
Davide Marotta
Marco Vivio
Michele Mirabella
Lorenzo Gioielli
Lino Salemme
Maria Chiara Sasso
Alternativtitel:
• Dance of the Demons 2
• Dämonen
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Anchor Bay Entertainment
Label:
Anchor Bay Entertainment
Regionalcode / Norm:
0 / NTSC
Bild / Zeit:
1.66:1 / k.A.
Sprachen/Ton:
Englisch - DD 2.0
Englisch - DD 5.1
Untertitel:
-
Extras:
  • Audio-Kommentar
  • Cast & Crew Infos
  • Trailer

Demons 2

Review

Demons 2 - Logo

(Ein Review von Carsten Henkelmann)

In ihrer Wohnung in einem Hochhaus feiert Sally (Coralina Cataldi Tassoni) ihren Geburtstag. Allerdings ist sie nicht wirklich bei bester Laune, läßt ihre Gäste alleine und hockt sich in ihr Zimmer. Im Fernsehen sieht sie einen Film über Dämonen, die dort durch unbeholfene Jugendliche erweckt werden. Der Terror wird Realität, als ein wiedererweckter Dämon durch den Fernseher hindurch plötzlich in Sallys Zimmer steht und sie angreift. Ihre Freunde bekommen davon nichts mit, aber als Sally rausgerufen wird, um die Geburtstagskerzen auszupusten, beginnt ihre Verwandlung in einen Dämon und die Party endet blutig und mit vielen Leichen, aus denen aber weitere Dämonen werden.

Demons 2 - ScreenshotDemons 2 - Screenshot

Die Dämonenbrut hält es nicht weiter in der Wohnung aus und stürmt nach draußen um das ganze Hochhaus umzukrempeln. Die anderen Menschen in dem Hochhaus, darunter das Pärchen George (David Edwin Knight) und Hannah (Nancy Brilli), die Nutte Mary (Virginia Bryant) und eine Gruppe von Sportlern, versuchen verzweifelt gegen die Dämonenbrut anzukommen. Dabei macht das Dämonenpakt auch nicht halt vor Kindern oder Tieren, alles wird zu einer Kreatur des Bösen gewandelt. Die schwangere Hannah muß sich gegen einen dämonischen Jungen zur Wehr setzen, aus dem dann noch ein Gremlin-like-Monster herausbricht, während George zusehen muß, wie er aus dem feststeckenden Fahrstuhl kommt, während sich Mary, die ebenfalls in dem Fahrstuhl steckt, sich langsam zu einem Monster verwandelt...

Ein Jahr nach seinem Vorläufer Demons kam der zweite Teil in die italienischen und sogar deutschen Kinos, wenn auch hierzulande nur in kürzerer Form. Bei Teil 2 haben sich Lamberto Bava und sein Team allerdings nichts wesentlich neues ausgedacht. Statt aus einem Kinofilm kommen diesmal die Dämonen aus der Mattscheibe und mischen ein Hochhaus auf, das natürlich rein zufällig komplett von der Außenwelt abgeriegelt ist, als der Strom ausfällt. Hier handelt es sich mehr um ein Remake denn um eine Fortsetzung. Vieles wird aus dem ersten Teil nochmal aufgegriffen und ein weiteres Mal durchgekaut. Und so nebenbei wirkt der Film arg uninspiriert und schnell abgedreht, denn vieles ist aus dem ersten Teil oder anderen Filmen bekannt und die Schauspieler agieren noch dümmlicher als im ersten Teil. Neben Part 1 des Dämonentanzes werden noch unzählige andere Filme "zitiert": Mario Bavas Die Stunde wenn Dracula kommt (wie der erste Dämon erweckt wird), David Cronenbergs Videodrom (Dämon kommt aus dem Fernseher), Alien (Sally hat als Dämon ätzendes Blut, das sich durch die Stockwerke frißt, kleines Monster bricht aus der Brust eines Jungen heraus), American Werewolf (das Aussehen des Hunde-Dämons), Gremlins (der alberne Kind-Dämon) und George Romeros Dawn of the Dead (Dämonen im Treppenhaus).

Demons 2 - ScreenshotDemons 2 - Screenshot

Das ganze wird dann noch mit einigen dümmlichen Plot-Fehlern und überflüssigen Details gespickt, die den Film zu einem eher halbgaren Filmvergnügen machen. Zum Beispiel ist im ganzen Haus der Strom ausgefallen, nur als zufällig George im Fahrstuhlschacht an den Stahlseilen hochklettert, setzt der Fahrstuhl sich wieder in Bewegung. Auch die Punks aus dem ersten Teil haben hier ihre Nachfolger, die allerdings nur auf dem Weg zum Hochhaus sind und kurz vorher einen Unfall bauen mit den Eltern eines Jungen, der sich im Hochhaus befindet. Mit der eigentlichen Story haben die eigentlich gar nichts zu tun und nach dem Unfall wird auch nicht mehr auf weiter sie eingegangen. So bleibt nur ein Film über, den man sich einmal ansieht und danach eigentlich nie wieder, denn wo Teil 1 wenigstens hier und da noch etwas überzeugen konnte, bleibt bei Teil 2 nicht mehr viel über, was ihn halbwegs interessant macht. Unterstützt wird das noch von dem teilweise echt grauenhaften 80er-Jahre-Neon-Design und den dazugehörigen Klamotten und Frisuren der Protagonisten. Gegenüber seinem Vorgänger ist Demons 2 zwar immer noch stellenweise recht brutal, allerdings wurden die Gewaltdarstellungen schon etwas gedrosselt. Somit bleibt eigentlich nur ein Film für den anspruchslosen Horrorfan über, denn wer sich schon mit Teil 1 nicht so richtig anfreunden konnte, wird Teil 2 gar nicht mögen. Selbst FX-Meister Sergio Stivaletti meinte in einem Interview mit dem amerikanischen Fanzine DEEP RED: "I wasn't happy with Demons 2 at all. They screwed it up in the cutting room. It lacks continuity."

Zu den Menschen hinter der Kamera habe ich ja schon einiges im Text zu Demons erzählt. Hier gibt es dann auch nicht mehr viel zu berichten, außer das Coralina Cataldi Tassoni noch in Argentos Opera auftrat und auch in seiner Version von Il Fantasma dell' Opera / Phantom der Oper. Für seine Tochter Asia Argento war es die erste Rolle in einem richtigen Kinofilm.

Die Qualitäten der US-DVD von Anchor Bay sind nahezu identisch wie auch beim ersten Teil. Das Bild ist recht gut, fast frei von Defekten und Artefakten, allerdings nicht anamorph kodiert. Der Audio-Kommentar, ebenfalls wieder mit Lamberto Bava und Sergio Stivaletti, leidet unter den gleichen Problemen wie auch bei der ersten DVD, denn beide Kommentare wurden wohl innerhalb einer Sitzung aufgenommen. Dazu gibt es dann noch den Trailer sowie einige Biographien. Dabei halte ich es für etwas seltsam, als einzige Schauspielerin hier Asia Argento aufzuführen, die hier noch einen recht kleinen und eigentlich auch unwichtigen Part spielt. Eine deutsche DVD gibt es unter dem Alternativtitel Dance of the Demons 2 von Dragon Entertainment. Leider kann ich nichts über die Qualität dieser DVD sagen.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 16.01.2002
Letzte Textänderung: 07.08.2006

Leser-Kommentare

11.08.2004, 16:18:41 Ripper!!

Naja Teil 1 war ja noch spannend und blutig,aber teil 2 ist langweilig und unblutig selbst in der UNCUT version von Dragon ist er harmlos.Ein Verbot kann ich nicht begreifen-

29.11.2002, 15:07:38 CADE FOSTER

Sehr guter Film wie sein Vorgaenger.Gute Fortsetzung.Blutiger Film mit guten Daemonen Effekten.

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann