Film Daten

Titel:
Blade of Fury
Originaltitel:
Yat do king sing
Land & Jahr:
Hongkong 1993
Laufzeit ca.: ?
105 Min.
Regie:
Sammo Hung
Darsteller:
Sammo Hung Kam-Bo
Cynthia Khan
Rosamund Kwan
Sing Ngai
Lung Ti
Wing-Cho Yip
Shun Lau
James Tien
Kam-Kong Wong
Alternativtitel:
• One Dagger Collapsed City
• Yi dao qing cheng
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Cover

Blade of Fury Cover

Blade of Fury

Review

Blade of Fury

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Wong Wu ist der Anführer der Black Flag, einer Gruppe Kung-Fu-Kämpfer, die gegen die Japaner käpfen, die immer mehr Einfluß in China gewinnen. Der Überfall auf ein japanisches Armee-Camp endet mit einem Desaster, das nur Wong Wu überlebt.

Jahre später: Der angehende Botschafter Tan Tzu Tung reist mit seiner Assistentin Kau-Kan in eine Großstadt, um dort seine neue Arbeitsstelle anzutreten. Auf dem Weg dorthin machen sie Pause in einer kleinen Ortschaft. Kurze Zeit später kommt eine große Gruppe Banditen in die Stadt, um einen Zug Soldaten zu überfallen. Die Soldaten ahnen allerdings etwas und verstecken sich zwischen einen Trupp Flüchtlinge. Bei dem anschließenden Gefecht geraten auch sehr viele unschuldige Menschen zwischen die Fronten, so das sich Tan Tzu Tung und seine Assistentin gezwungen sehen einzugreifen. Eine führerlose Kutsche mit Insassen rast unkontrolliert durch den Ort, da die Pferde verschreckt worden sind. Die Insassen werden gerettet von Wong Wu, der in der Zwischenzeit sich in diesem Ort als Schmied niedergelassen hat. Beeindruckt von seiner Tat bitten ihn Tan Tzu Tung und der Anführer der Soldaten, To On, doch mit ihnen zu kommen. Er lehnt erst ab, entscheidet sich später aber doch dafür. In der Stadt angekommen, eröffnet Wong Wu nach kurzer Zeit eine Kung-Fu Schule, die aber keinerlei Zuspruch findet. Erst durch ein Kung-Fu Turnier, in dem Wong nur eingreift, weil ein Kämpfer unfair agiert, ändert sich dies und Wong kann sich vor Schülern kaum retten. Beeindruckt von seiner Leistung auf dem Turnier bittet ihn der Stadtoberste um die Mithilfe an einer japanisch/chinesischen Kampfschule. Wong Wu lehnt ab, da er grundsätzlich mit Japanern nichts zu tun haben will. Verärgert über sein Verhalten inszeniert der Stadtoberste eine Intrige gegen Wong, was seine Verhaftung zur Folge hat. Er kann befreit werden, findet aber seine Schule verwüstet vor.

Als nächstes wird Tan Tzu Tung verhaftet, weil er einige Vorschläge für Reformen innerhalb der Regierungspolitik veröffentlicht hat. Wong Wu will ihn befreien, Tan Tzu Tung lehnt aber ab. Den einzigen Gefallen, den Wong Wu ihm noch erfüllen kann, ist die Hinrichtung Tan Tzu Tungs durch Wong Wu. Nach der Hinrichtung stürmt Wong Wu zusammen mit Kau-Kan und zwei seiner Schüler das Anwesen des Stadtobersten zu einem letzten Gefecht.

Blade of Fury ist Hongkong-Kino pur. Hier wird geflogen, gesprungen und gekämpft das einem schwindlig wird. Allein die ersten zehn Minuten, wo der Überfall auf das Armee-Camp stattfindet, sind schon das Geld wert. Wer Filme wie Chinese Ghost Story, Iron Monkey oder China Swordsman mag, wird diesen Film lieben.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 21.01.1999

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann