Film Daten

Titel:
Mondo Cane 2
Originaltitel:
Mondo Cane 2
Land & Jahr:
Italien 1964
NTSC-Laufzeit:
100:07
Regie:
Gualtiero Jacopetti
Franco E. Prosperi
Darsteller:
Alternativtitel:
• Mondo Cane No. 2
• Mando pazzo
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Blue Underground
Label:
Blue Underground
Regionalcode / Norm:
1 / NTSC
Bild / Zeit:
1.33:1 / 100:07
Sprachen/Ton:
Englisch - DD 1.0
Italienisch - DD 1.0
Untertitel:
Englisch
Extras:
  • Internationaler & US Trailer
  • TV Spot
  • Poster & Still Gallery

Mondo Cane 2

Review

Mondo Cane 2 - Logo

(Ein Review von Carsten Henkelmann)

Zwei Jahre nach Mondo Cane knüpften Jacopetti und Prosperi an dem Erfolg ihres ersten Mondo-Films an und gewährten dem interessierten Publikum einen weiteren Blick ins "Hundeleben" der Welt. Gezeigt werden diesmal unter anderem gefärbte Pudel als Modeobjekte, sich als Frauen verkleidende Polizisten, Marzipaneingeweide, die Selbstverbrennung buddhistischer Mönche, ein Fotostudio das nur Cover für billige Romane produziert, ein Sklavenmarkt in Afrika, die qualvolle Folter an Kindern, Religiös-fanatische Standprediger im Londoner Hyde Park und abschließend ein wahres Ohrfeigenkonzert. Der Sprecher des Films klingt in diesem Film noch sarkastischer und teilweise auch zynischer als in den Filmen davor. In Anspielung auf die Zensur in Großbritannien, wo der erste Mondo Cane nicht in den Kinos gezeigt werden durfte, wurden die Aufnahmen einer Hundeoperation an den Anfang des Films gesetzt, "damit die Zensurbehörde gleich zu Anfang ihr Skalpell ansetzen kann", so der Sprecher.

Mondo Cane 2 - ScreenshotMondo Cane 2 - Screenshot

Man wird beim Betrachten des Films das Gefühl nicht los, dass in Mondo Cane 2 größtenteils nur Überreste aus dem ersten Mondo Cane verwendet wurden, was in der Dokumentation The Godfathers of Mondo schließlich bestätigt wird. aber trotzdem gibt es immer noch genug skurilles, obskure und schockierendes zu sehen. Das reicht von eigentlich recht banalen Dingen wie der Perückenwahn in Amerika bis hin zu den wirklich schwer zu verarbeitenden Szenen, in denen die Folgen jahrelanger Folter an einer Gruppe von Kindern gezeigt wird. Hier macht sich echte Wut im Bauch breit bei den Szenen die man dort zu sehen bekommt. Eine Sequenz zeigt eine Art religiöse Massenhysterie, die dort herumkreischenden Frauen sind angeblich von einer Art Tarantel gestochen worden und drehen völlig durch. Hier fühlte ich mich an Flavia the Heretic erinnert, in dem eine Gruppe von religiöse Wahnsinnigen, die alle einer Art Tarantel-Sekte angehören, in das Kloster von Flavia einfallen und dort für heilloses Chaos sorgen. Ansonsten bedient sich Mondo Cane 2 der gleichen Aussage und den gleichen Methoden wie schon sein Vorgänger. Der Mensch ist ein Wesen das zu völlig unlogischen Taten fähig ist. Gewaltakte gegen Tiere kommen hier auch wieder vor, allerdings in einem deutlich geringeren Maße als in Mondo Cane.

Gualtiero Jacopetti und Franco E. Prosperi wollten eigentlich gar keinen Nachfolger zu Mondo Cane machen. Aber da ihnen noch viel ungenutztes Material von den Dreharbeiten ihres ersten Mondo-Filmes zur Verfügung stand und die Produzenten in der Hoffnung auf einen weiteren Erfolg kräftig Druck machten, gaben sie schließlich nach, wenn auch nur mit halber Motivation. Sie verwendeten dabei allerdings nicht nur altes Material, sondern drehten noch einige neue Sachen, die dann ebenfalls Verwendung fanden. Dabei griffen sie auch auf Methoden zurück, die bei Imitationen wie den Faces of Death Filmen zur Regel werden sollte. Was man nicht direkt filmen konnte wurde halt einfach nachinszeniert. In der Mitte des Filmes sieht man Aufnahmen einer Selbstverbrennung eines buddhistischen Mönches. Diese Szene ist komplett gestellt, basiert allerdings auf wahren Begebenheiten, die sich Anfang der 60er Jahre in Vietnam ereignet haben. Dies ist im übrigen auch der einzige Mondo-Film der beiden, bei dem Riz Ortolani nicht für den Soundtrack zuständig war, da er von dem Projekt auch nicht überzeugt war.

Mondo Cane 2 - ScreenshotMondo Cane 2 - Screenshot

Auch hier hat Blue Underground wieder gezeigt, wie gut noch solche alten Filme auf DVD präsentiert werden können. Das Bild zeigt keinerlei Defekte, nur ein sehr feines Rauschen ist auszumachen und auch sonst bietet Mondo Cane 2 ein gleich gutes, wenn nicht sogar besseres Bild als Mondo Cane. Der Ton liegt abermals in der englischen Synchro und im italienischen Originalton vor, beides in Mono. Englische Untertiteln gibt es ebenfalls wieder. Das Bonusmaterial ist auch ungefähr ähnlich. Neben dem internationalen Trailer, der eine Menge Szenen zeigt, die es im Film selber nicht zu sehen gibt, ist auch noch der US Trailer vorhanden. Der ist etwas kompakter, zeigt auch nur Filmszenen und kündigt den Film als "Mondo Pazzo" an. Des weiteren gibt es noch einen TV Spot für Mondo Cane und Mondo Cane 2 und eine umfangreiche Poster- und Fotogalerie.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 01.12.2003

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann