Film Daten

Titel:
The Bride of Frank
Originaltitel:
The Bride of Frank
Land & Jahr:
USA 1997
Laufzeit ca.: ?
91 Min.
Regie:
Escalpo Don Baldo
Darsteller:
Frank Meyer
John Kolendriski
Steve Ballot
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Cover

The Bride of Frank Cover

The Bride of Frank

Review

The Bride of Frank

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Frank ist ein alter Penner, der durch seine gute Arbeit bei einer Auslieferungsfirma dort einen Unterschlupf und Freunde gefunden hat und nebenbei noch etwas Geld verdient. Das einzige was ihm nur noch fehlt ist eine Frau. Und zwar eine mit 'big Titts'. Also setzen seine Kollegen eine Anzeige in die Zeitung und schreiben was von einen sensiblen Mann, der die Frau fürs Leben sucht, bla bla... und sie sollte dicke Titten haben! Es melden sich sogar ein paar Frauen und immer am Wochenende wenn seine Kollegen nicht da sind, lädt Frank die Frauen ins Büro (was gleichzeitig seine Wohnung ist) ein. Entweder ergreifen sie sofort die Flucht (ein Arbeitskollege sagt passenderweise Frank hätte früher ausgesehen wie der erste Zombie in Night of the Living Dead) oder umgarnen ihn richtig. Aber irgendwas kommt immer dazwischen und Frank ermordet eine nach der anderen. Bis die "Bride of Frank" erscheint, die er sogar heiratet.

Also erst einmal herzlichen Glückwunsch für den Hauptdarsteller. Ich wüßte zu gerne wo sie diesen Oskar-aus-der-Tonne-auf-Drogen herbekommen haben. Trotz einiger Längen ist diese kranke Amateurproduktion eine Anhäufung von platten bis megaschwarzen sadistischem Humor und einigen Splattereffekten. Alle Personen die in diesem Film auftauchen haben irgendwo, irgendwie einen mächtigen Schaden und können im richtigen Leben eigentlich gar nicht existieren (wer weiß??). Von der Machart und Atmosphäre würde ich ihn ungefähr vergleichen mit Street Trash, der ja auch eigentlich einen äußerst seltsamen Humor hat, aber genauso gar nicht ernst genommen werden will. Das ist auch die Voraussetzung für Bride of Frank: Bloß nicht ernstnehmen. Wer hier einen gut produzierten Film mit intelligenter Story erwartet, wird spätestens nach einer halben Stunde ausschalten. Genau das richtige für Leute die auf absichtlich schräge Filme stehen. Alle anderen werden den wohl mächtig scheiße finden... Erschien bei Incredible Strange Visions im Original mit deutschen Untertiteln.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 08.05.1999
Letzte Textänderung: 03.01.2005

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann