Film Daten

Titel:
The Bride with White Hair
Originaltitel:
Bai Fa Mo Nu Zhuan
Land & Jahr:
Hongkong 1993
Laufzeit ca.: ?
89 Min.
Regie:
Darsteller:
Brigitte Lin
Leslie Cheung
Kit Ying Lam
Francis Ng
Elaine Lui
Cheng King-Kei
Eddy Ko
Lok Lam Law
Fong Pao
Alternativtitel:
• Jiang-Hu: Between Love and Glory
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Universe
Label:
Universe
Regionalcode / Norm:
0 / NTSC
Bild / Zeit:
2.35:1 / k.A.
Sprachen/Ton:
Kantonesisch - DD 5.1
Mandarin - DD 5.1
Untertitel:
Englisch, Chinesisch
Extras:
-

The Bride with White Hair

Review

The Bride with White Hair

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Die Story beruht auf einen 1954 geschriebenen chinesischen Roman. Es wird die Geschichte der schönen Hexe Lian erzählt, die in ihrer Kindheit von Wölfen aufgezogen wird. Sie rettet den noch jungen Zhuo Yi-Hang vor einem Rudel Wölfe, aber dann verschwindet sie, bevor Zhuo ihr überhaupt danken kann. Als Erwachsener ist Zhup Mitglied einer Armee, die gegen die böse Mo-Dynastie rebelliert, die von einem siamesischen Zwilling namens Ji Wu-Shuang regiert wird, eine Hälfte weiblich, die andere männlich. Im Laufe der Jahre wurde Lian ein Mitglied der Dynastie, um gegen die Rebellen zu kämpfen. Während eines Überfalls der Dynastie gegen ein Bauerndorf begegnen sich Lian und Zhuo wieder. Er folgt ihr in ihr geheimes Versteck wo die beiden sich nährkommen und sich ineinander verlieben. Als Ji Wu-Shuang davon erfährt, läßt er Lian foltern, da der männliche Teil auch Lian begehrt und mit dieser Schmach nicht leben kann. Zudem inszeniert er ein Komplott gegen Lian, die plötzlich als Mörderin von Zhuos Anführern dasteht.

Ihr mögt Filme wie A Chinese Ghost Story? Ok, dann schnellstens diesen Film besorgen und sich berauschen lassen. The Bride with white Hair ist gleichzeitig spannend, romantisch, actionreich, traurig, dramatisch oder einfach nur schön. Die Fantasykulissen sind hervorragend gemacht, die Kameraführung genial und die Story läßt einen nicht mehr los. Natürlich gehören die Actionszenen zum Feinsten, was man aus Hongkong kennt. Die Hongkong-DVD ist allerdings ziemlich arm. Außer dem Film selber gibt es nichts an Extras. Man hat nicht mal ein Auswahlmenü für verschiedene Sprachen oder Untertitel. Allerdings ist die DVD auch schon etwas älter, stammt fast noch aus den Anfangstagen der DVD-Produktion. Es gibt noch eine US-DVD, die zumindest noch ein Making-Of und einen Audiokommentar des Regisseurs hat.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 31.10.1999
Letzte Textänderung: 18.04.2006

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann