Film Daten

Titel:
The Cat and the Canary
Originaltitel:
The Cat and the Canary
Land & Jahr:
England 1979
Laufzeit ca.: ?
98 Min.
Regie:
Radley Metzger
Darsteller:
Honor Blackman
Michael Callan
Edward Fox
Wendy Hiller
Olivia Hussey
Beatrix Lehmann
Carol Lynley
Daniel Massey
Peter McEnery
Wilfrid Hyde-White
Alternativtitel:
• Die Katze und der Kanarienvogel
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Image Entertainment
Label:
Image Entertainment
Regionalcode / Norm:
0 / NTSC
Bild / Zeit:
1.85:1 / k.A.
Sprachen/Ton:
Englisch - DD 1.0
Untertitel:
-
Extras:
-

The Cat and the Canary

Review

The Cat and the Canary

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

In einem abgelegenen Landschloß treffen sich nach Jahren die Verwandten des vor 20 Jahren verstorbenen Cyrus West. Da wäre der Schauspieler Charlie Wilder, der Songwriter Paul Jones aus den USA, der Arzt Harry Blythe sowie das Cousinenpärchen Susan Sillsby und Cicily Young und noch die naive Blondine Anabelle West. Das Erbe wird von der Anwältin Allison Crosby verwaltet. Ansonsten lebt in dem Haus nur noch die langjährige Hausdienerin Mrs. Pleasant. Für sein Erbe hat sich Cyrus West was besonderes einfallen lassen. Er hat schon vor 20 Jahre einen Film aufgenommen, in dem er sein Erbe verließt. Dieser Film wird der Gesellschaft beim Abendessen vorgeführt und zeigt Cyrus West ebenfalls beim Essen, so daß er wie ein zusätzlicher, virtueller Gast wirkt. Nach einigen Vorreden offenbart er schließlich den Erben: es ist Annabelle West. Sie ist natürlich von allen Socken und die anderen gratulieren ihr herzlich, auch wenn sie ihr am liebsten den Hals umdrehen würden. Gegen Schluß des Films bittet Cyrus West alle anderen außer seines Erben den Raum zu verlassen, um einen Hinweis auf das Versteck der wertvollen Familienjuwelen zu geben. Später begeben sich alle zur Nachtruhe, die aber schnell empfindlich gestört wird. Der Psychologe Dr. Hendricks fällt mit der Nachricht, das ein geistesgestörter Mörder aus dem nahegelegenen Sanatorium geflohen ist, sprichwörtlich ins Haus. Er bittet alle, sämtliche Türen und Fenster fest verschlossen zu halten. Natürlich ist es Annabelle, um deren Wohl sich alle rührend kümmern, die es ihrerseits aber recht locker nimmt. Bis zu dem Zeitpunkt, als Mrs. Crosby vor ihren Augen spurlos verschwindet. Die anderen haben erst den Verdacht, daß sie phantasiert, aber als dann später die Leiche gefunden wird, ist allen klar, das sich der Psychopath im Haus befinden muß. Die Situation wird immer angespannter, bis Annabelle entführt wird. Als sie erkennt, wer dahinter steckt, ist es auch schon fast zu spät...

Mit The Cat and the Canary bewegt sich Metzger auf ein ganz neues Territorium. Dieser humorvolle Krimi nach dem Vorbild bekannter Agatha Christie Geschichten kommt völlig ohne erotische Szenen aus - obwohl genug attraktive Frauen drin vorkommen. Kommerziell gesehen ist es auch sein größter Erfolg gewesen, was anhand der mitwirkenden Schauspieler auch nicht weiter verwundert. Sämtliche Rollen werden von, in den Siebzigern sehr bekannten Schauspielern wie Edward Fox, Olivia Hussey oder Carol Lynley gespielt. Präsentiert wird dabei eine gewitzte, mit einem Augenzwinkern erzählte Geschichte, dessen Handlungsgerüst zwar aus unzähligen ähnlichen Filmen bekannt ist, aber dafür auch unheimlich Laune macht. Dabei konnte Metzger auch wieder sein ganzes filmisches Können beweisen und verwöhnt das Auge mit schönen Einstellungen und geschickten Montagen. Klasse! Dabei handelt es sich um die fünfte Verfilmung eines Broadway-Stückes, das 1922 ein großer Erfolg war.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 15.01.2000

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann