Film Daten

Titel:
Akira
Originaltitel:
Akira
Land & Jahr:
Japan 1989
Laufzeit ca.: ?
120 Min.
Regie:
Katsuhiro Otomo
Darsteller:
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Cover

Akira Cover

Akira

Review

Akira

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Toykio 1988. In einem Geheimlabor der Armee wird mit Kindern, die über PSI-Fähigkeiten verfügen, experimentiert. Doch die Tests geraten außer Kontrolle, so daß sie nur noch mit dem Abwurf einer Atombombe gestoppt werden können. 31 Jahre später: Eine Motorradgang, angeführt von Kaneda, durchstreift Neo-Tokio auf der Suche nach Action. Ungewollt gerät sie in einen militärischen Einsatz, bei dem Kanedas Freund Tetsuo verletzt und von den Militärs mitgenommen wird. Im Krankenhaus geschieht Seltsames mit Tetsuo: er entwickelt übermäßige mentale Fähigkeiten und beginnt dadurch langsam wahnsinnig zu werden. Er stürzt sich, seine Freunde und ganz Neo-Tokio ins Chaos.

Akira ist einer der beeindruckensten Animes. Die Grenzen zwischen einem Zeichentrickfilm und einem Realfilm zerfließen hier, da alles so perfekt in Szene gesetzt wurde, daß man irgendwann gar nicht mehr merkt, daß man es mit einem Zeichentrickfilm zu tun hat. Allerdings braucht man schon ein paar Durchläufe, um die Geschichte in allen Details zu erfassen.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 21.01.1999

Leser-Kommentare

16.07.2005, 11:59:50 sato ( Email schreiben )

Wahrscheinlich einer der bedeutendsten Animes die es gibt, schliesslich ist er einer der meistgesehen Kult-Animes, der trotz einer nicht immer so einfachen Story viel Popularitaet hervorgerufen hat. Und dass nicht nur in Japan.

14.07.2004, 13:20:06 Kaneda(w) ( Email schreiben )

akira ist der beste anime den ich je gesehen hab!! katsuhiro ôtomo ist einfach der beste! der anime ist geil, aber der manga übertrifft den film noch bei weitem! wer ihn gelesen hat, weiß was ich meine!!

19.05.2004, 16:22:21 manuel ( Email schreiben )

wer den film gut gefunden hat, sollte sich den comic rein ziehen auf dem der film basiert. es ist meines wissens immer noch der laengste comic den es gibt. es sind glaube ich 18 baende... naja... einfach genial

27.02.2004, 09:09:35 Tetsuo ( Email schreiben )

DER Kultfilm des japanischen Anime-Films, revolutionär, spektakuläre Bilder und eine gute Story, mein Lieblings-Anime schlechthin....

04.02.2004, 07:50:43 Itchy ( Email schreiben )

Unglaublich, was man mit einem Zeichestift alles anstellen kann... Die Zeichnungen sind teilweise extrem beeindruckend und lassen einen tief in das - übrigens recht komplexe - Geschehen des Films eintauchen. Eigentlich war es auch Akira, welcher mir erst den Manga bzw. Anime nähergebracht hat... Vieles in diesem Genre ist ja leider überzogen, oder überstilisiert, jedoch finden sich immer wieder kleine Perlen, wie z.B. Jin-Roh, Submarine No.6, Spriggan, Prinzessin Mononoke, oder Ghost in the Shell...

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann