Film Daten

Titel:
29 Palms
Originaltitel:
29 Palms
Land & Jahr:
USA 2002
Regie:
Leonardo Ricagni
Darsteller:
Jeremy Davies
Michael Lerner

Rachael Leigh Cook
Jon Polito
Michael Rapaport
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

29 Palms

Review

29 Palms

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Weil ein Mann (Jeremy Davis) einige krumme Machenschaften seines Bosses (Michael Lerner) entdeckt hat, schwärzt er diesen bei seinen indianischen Geschäftspartnern an, die daraufhin seine Frau umbringen und ihn als nächstes im Visier haben. Der Mann flüchtet und stiehlt unterwegs aus einer Busstation eine Tasche, in der sich zu seiner Überraschung ein Bündel Geld befindet, dass eigentlich dem Killer (Chris O'Donnell) gehört, der auf ihn angesetzt wurde. Das stahl aber ein Wachmann (Jon Polito), der wiederrum einen Unfall hatte und von einem korrupten Cop (Michael Rapaport) bestohlen wurde, der diese Tasche zu der Busstation geschickt hat. Nun sind ihm also diverse habgierige Männer und ein Killer auf den Fersen, die sich auch noch des öfteren über den Weg laufen...

Auch wenn der Film eher ruhig gestaltet worden ist und unter kleinen Längen leidet, so birgt doch sein komplexes Handlungsgerüst eine gewisse Faszination. Die Wege völlig unterschiedlicher und fremder Charaktere kreuzen sich mehrere Male und alle sind sie hinter dem Geld her. Das bedeutet nicht nur, dass der flüchtende Mann sich diversen Verfolgern ausgesetzt sieht, sondern die pfuschen sich noch gegenseitig ins Handwerk und behindern sich somit untereinander. Das Werk von Leonardo Ricagni bietet zudem einen recht trockenen Humor und ist eine Mischung aus Road Movie und Thriller, gepaart mit einem leichten Schuß David Lyncher Inszenierungsstile. Häufig wird durch kurze Flashbacks an andere Orte oder in die Vergangenheit gesprungen. Der Look des Films läßt allerdings auf eine reine Independentproduktion schließen, die unter einem wohl eher niedrigen Budget entstanden ist. Auch gibt es noch leichte Mängel in der Inszenierung, da es sich aber um das Erstlingswerk des Regisseurs handelt, sei das noch verziehen.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 24.08.2004

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann