Film Daten

Titel:
Supervixens
Originaltitel:
Supervixens
Land & Jahr:
USA 1975
Regie:
Russ Meyer
Darsteller:
Charles Pitts
Charles Napier
Shari Eubank
Uschi Digard
Henry Rowland
Christy Hartburg
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Supervixens

Review

Supervixens

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Clint Ramsey (Charles Pitts) hat Streß mit seiner Freundin Angel (Shari Eubank). Die will sich lieber mit dem Cop Harry Sledge (Charles Napier) vergnügen, der sich aber als sadistischer Saukerl entpuppt und sie umbringt. Wegen eines nicht-vorhandenen Alibis muss Clint nun aus der Stadt fliehen. Bei seiner Flucht begegnet er dabei diversen mannstollen Nymphomaninnen, die ihn nicht in Ruhe lassen wollen...

Russ Meyer in Hochform! "Supervixens" ist ein stellenweise wirklich amüsanter, aber auch mit ein paar Längen versehener Sex-Thriller, der sogar ein paar surreale Szene zu bieten hat. Wie z.B. eine nackte Telefonistin auf Bahngleisen oder einen zufällig daherkommenden Gewichtheber. Mit seinen knapp 100 Minuten ist der Film trotz aller Abenteuer etwas zu lang geraten. Vor allem die Episode als Clint mit der Tochter des Motelbesitzers durch die Botanik brettert erscheint etwas überflüssig. Dafür gibt es aber mit der Uschi Digart Episode ein echtes Highlight ("ich bin spitz wie eine Mistgabel"). Vielleicht nicht unbedingt der beste Einstieg in das Russ Meyer Universum, aber ein höchst unterhaltsames Filmchen.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 22.01.2007

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann