Film Daten

Titel:
The Lookout
Originaltitel:
The Lookout
Land & Jahr:
USA 2007
Laufzeit ca.: ?
98 Min.
Regie:
Scott Frank
Darsteller:
Joseph Gordon-Levitt
Jeff Daniels
Matthew Goode
Isla Fisher
Carla Gugino
Bruce McGill
Alberta Watson
Alex Borstein
Sergio Di Zio
David Huband
Laura Vandervoort
Greg Dunham
Morgan Kelly
Aaron Berg
Tinsel Korey
Alternativtitel:
Regeln der Gewalt
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

The Lookout

Review

The Lookout

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Chris (Joseph Gordon-Lewitt) verliert seit einem fatalen Unfall vor vier Jahren fast alles wieder aus dem Gedächtnis, was er nicht sofort in seinem Notizbuch vermerkt. Selbst sein blinder Mitbewohner Lewis (Jeff Daniels) kommt besser im Leben klar als Chris, der nur als Putzkraft in einer Bank arbeiten kann und sich selbst dort seinen Arbeitsrythmus notieren muss um nichts zu vergessen. Scheinbar durch Zufall trifft er auf seinen ehemaligen Mitschüler Gary (Matthew Goode), der ihn in seinen Freundeskreis einführt und durch den er auch Luvlee (Isla Fisher) kennenlernt, mit der er eine zarte Beziehung beginnt. Aber dahinter steckt ein perfider Plan, denn Chris soll Gary und seiner Bande beim Ausrauben der Bank helfen, in der er nachts putzt...

Die Grundidee des Drehbuchs hat ja durchaus etwas. Ein junger Mann soll einer Bankräubertruppe helfen, für die er bestens zum Schmiere stehen (der "Lookout") geeignet ist, da er sowieso alles kurze Zeit später wieder vergessen hat. Der Film versteht es aber gleichzeitig auch, neben dem Raub das problematische Leben von Chris darzustellen und ihm so einiges an Tiefe zu verleihen. Selbst für die selbstverständlichsten alltäglichen Dinge muss er sich Notizen machen, damit er z.B. nicht vergisst das Licht auszumachen oder die Wohnung abzuschließen. Auch seine gutbürgerliche Familie hat kein wirkliches Vertrauen zu ihm und bezweifelt, dass er sein Leben alleine meistern könnte. Der Bankraub sieht daher für ihn erstmal wie eine Chance aus endlich in seinem Leben mal was zu bewegen und läßt sich auch wegen der Nähe zu Luvlee darauf ein.

Herausgekommen ist dabei ein handwerklich grundsolider Thriller, der durchaus einen hohen Unterhaltungsfaktor besitzt und sympathische Figuren zu bieten hat. Und Jeff Daniels in der Rolle des blinden Lewis ist grandios. Ganz genau sollte man über den Faktor der Vergesslichkeit von Chris nicht nachdenken, denn hier und da stolpert man dann doch über ein paar nicht ganz logische oder durchdachte Momente. Kann man dies aber ignorieren, präsentiert sich The Lookout als ein spannender und abwechslungsreicher Film, der zwar nicht wirklich essentiell wichtig, aber durch die nette Idee und den guten Schauspielern durchaus sehenswert ist.

The Lookout ist dabei auch gleichzeitig das Regie-Debüt des ansonsten als Drehbuchschreiber tätigen Scott Frank, der unter anderem die Drehbücher zu Schnappt Shorty (Get Shorty, 1995), Minority Report (2002) oder Die Dolmetscherin (The Interpreter, 2005) geschrieben hat. Joseph Gordon-Levitt sah man unter anderem in 10 Dinge, die ich an Dir hasse (10 Things I Hate About You, 1999) oder Brick (2005) und Jeff Daniels in The Purple Rose of Cairo (1985), 2 Tage in L.A. (1996) oder Der Tintenfisch und der Wal (The Squid and the Whale, 2005).

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 13.08.2007

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann