Film Daten

Titel:
Gefahren der Liebe
Originaltitel:
Land & Jahr:
Sweden 1952
Laufzeit ca.: ?
80 Min.
Regie:
Gösta Werner
Darsteller:
Doris Svedlund
Per Oscarsson
Arnold Sjöstrand
Britta Billsten
Märta Dorff
Sif Ruud
Lars Ekborg
Arne Ragneborn
Ingrid Thulin
Peter Lindgren
Kjerstin Dellert
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Gefahren der Liebe

Review

Gefahren der Liebe

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Gun und Robert (Doris Svedlund, Per Oscarsson) sind ein Paar, werden aber durch Roberts Wehrdienst voneinander getrennt. Während Robert eine Affäre mit einer anderen Frau beginnt, schläft Gun im Alkoholrausch mit einem anderen Mann. Sie wird schwanger und will abtreiben, er sieht einen Lehrfilm über Syphilis und Tripper und hat große Angst sich was eingefangen zu haben...

Aufklärungsfilme waren ja mal ganz große Mode und dieser schwedische Film von 1952 sicherlich einer der ersten, die einem größeren Publikum vorgeführt wurden. Was allerdings aber auch nicht darüber hinweg täuscht, dass dieses Werk heutzutage betrachtet ungefähr so spannend ist wie die Betrachtung eines Telefonbuches. Das Schicksal der beiden ist überladen von Pathos und Klischees und in seinen positiven Momenten schon fast wieder wieder kitschig. Von Geschick zeugt es allerdings, eine Spielfilmhandlung um zwei Lehrfilme drumherum zu bauen, die den normalen Spielfilmfluß unterbrechen und die pädagogische Keule raushauen.

Aber der erste Lehrfilm dürfte zumindestens 1952 für leichte Kreislaufschwankungen gesorgt haben und gerüchteweise sogar heute noch für Ohnmachtsanfälle sorgen. Erklärt werden die Ursachen und Sympthome von Syphilis und Tripper und bildlich mit Nahaufnahmen von infizierten Geschlechtsteilen belegt. Das erwartet man gerade bei einem Film aus der Zeit nicht unbedingt und schon gar nicht bei einem normalen Kinofilm. Das ist dann aber auch schon das einzige erwähnenswerte in einem ansonsten ziemlich langweiligen Filmchen.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 18.09.2007

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann