Film Daten

Titel:
Dentist II
Originaltitel:
Dentist II
Land & Jahr:
USA 1998
Laufzeit ca.: ?
90 Min.
Regie:
Brian Yuzna
Darsteller:
Corbin Bernsen
Jillian McWhirter
Jeff Doucette
Susanne Wright
Jim Antonio
Lee Dawson
Wendy Robie
Ralph Martin
Clint Howard
Linda Hoffman
Judy Nazemetz
Audra Wise
Mary Coleston
Rende Rae Norman
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Dentist II

Review

Dentist II

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Ein psychopathischer Zahnarzt flieht aus der Nervenheilanstalt und zieht unter dem Namen Dr. Lawrence Caine in eine Stadt namens Paradise. Dort hat man nichts mitbekommen von der Flucht eines gefählichen Psychopathen und empfängt ihn mit offenen Armen. Keiner ahnt, das sich hinter der Fassade des Mannes ein gefährliches Wesen verbirgt, das wegen heftiger Eifersucht begann, seine Aggressionen an unschuldigen Patienten auszulassen und seiner damaligen Frau sogar die Zunge abschnitt. In Paradise sucht er Heilung von seiner Psychose. Zu dumm ist nur, das er wegen einer Krone selber einen Zahnarzt konsultieren muß, der ihn in seinen Augen mit hinterwäldlerischen Methoden behandelt. Als sich die Krone dann auch noch kurze Zeit später wieder löst, rastet Caine völlig aus. Er stattet dem Zahnarzt einen zweiten Besuch ab und setzt ihm so heftig zu, das dieser eine Treppe herunterfällt und stirbt. Da es keinen zweiten Zahnarzt in der Stadt gibt, fragt man ihn, ob er den Job übernehmen möchte, aber er lehnt ab. Als seine attraktive Vermieterin Jamie Devers über Zahnschmerzen klagt und zum nächsten Zahnarzt fast 70 Meilen fahren muß, bietet er ihr an selber den Zahn zu behandeln. Die Behandlung gelingt ihm sogar, ohne das er ihr weh tut und ist erfreut über sich selber. Das bringt ihn schließlich dazu, doch den Job anzunehmen und kurze Zeit später ist die Praxis unter seinem Namen wieder eröffnet. Aber es dauert nicht lange, bis der erste Patient auftaucht und in ihm auch noch den geflüchteten Horrordoktor erkennt. So beginnt alles wieder von vorne.

Den ersten Teil dieses Zahnschmerzhorros habe ich bislang leider nich nicht gesehen, daher kann ich nichts dazu sagen, inwiefern sich dieser Teil davon unterscheidet. Die Handlung baut aber auf den ersten Teil auf, aber man muß ihn nicht kennen um den Film zu verstehen. Brain Yuzna verbindet hier eigentlich recht geschickt die in fast allen Menschen steckende Angst vor dem Zahnarzt mit einigen bösen Splattereffekten, die teilweise grausamer sind, als 20 zerplatzte Zombies. Da zieht sich doch in einem alles zusammen, wenn man sieht, wie Dr. Caine fröhlich den Nerv eines Zahnes freibohrt und entzückt darin rumstochert.

Sonderlich ernst nehmen kann man den Film natürlich nicht, zudem ist genug (verdammt makaberer und teilweise auch unfreiwilliger) Humor drin um die Effekte zu entschärfen. Gedreht wurde der Film in typischer US-B-Movie Manier und bietet keine besonderen schauspielerischen Leistungen, aber für kurzweilige Unterhaltung zwischendurch reicht es allemal. Die deutsche DVD von E-M-S ist eigentlich ziemlich daneben. Die Bildqualität ist okay, aber es gibt keine englische Sprachfassung und die "Specials" beziehen sich auf kurze Texte über Regisseur Brian Yuzna und Hauptdarsteller Corbin Bernsen. Leiht Euch die DVD lieber vorher einmal aus.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 15.03.2000

Leser-Kommentare

24.05.2004, 00:05:56 Udo Mann!!!

Der erste Teil war besser.Teil 2 ist öde und Langweilig

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann