Film Daten

Titel:
Kampf der Titanen
Originaltitel:
Clash of the Titans
Land & Jahr:
USA 1981
Laufzeit ca.: ?
110 Min.
Regie:
Desmond Davis
Darsteller:
Harry Hamlin
Judi Bowker
Burgess Meredith
Maggie Smith
Ursula Andress
Claire Bloom
Siān Phillips
Flora Robson
Laurence Olivier
Tim Pigott-Smith
Neil McCarthy
Susan Fleetwood
Anna Manahan
Freda Jackson
Jack Gwillim
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

Kampf der Titanen

Review

Kampf der Titanen

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Perseus, der Sohn von Zeus, verbringt sein Leben unbehelligt auf einer Insel. Hera wirft Zeus vor, seinen Sohn zu bevorzugen und ihrem Sohn, Calibos, nicht die gleichen Konditionen zukommen zu lassen. Zeus bestraft Calibos sogar, indem er ihn in eine furchterregende Mutation verwandelt. Erbost über diese Bestrafung, sorgt Hera dafür, das Andromeda, die seit Geburt Calibos als Frau versprochen wurde, keinen Mann mehr haben darf, ohne das dieser ein schweres Rätsel vorher zu lösen hat. Außerdem bringt sie Perseus, ohne das dieser es merkt, von seiner Insel in eine andere Stadt. Perseus erwacht in einem Theater, völlig orientierungslos. In dem Theater lebt Ammon, ein Dichter und Schauspieler, der sich fortan etwas um Perseus kümmert. Als Zeus von Heras Tat erfährt, sorgt er dafür, das Perseus angemessen ausgerüstet wird. Perseus erhält einen starken Schild, ein scharfes Schwert und einen Helm, der den Träger unsichtbar machen kann. Als Perseus von Andromedas Schicksal erfährt, schleicht er sich mit Hilfe seines Helms in ihr Schlafgemach und sieht, wie ein gewaltiger Geier sie für die Nacht entführt und zu einem unbekannten Ort bringt. Perseus kann dem Geier aber nicht folgen. Ammon schlägt vor, Pegasus, das letzte fliegende Pferd zu fangen. Das gelingt den beiden auch und Perseus folgt in der nächsten Nacht dem Geier. Der bringt Andromeda in die Sümpfe, zu Calibos, der ihr dort jede Nacht ein neues Rätsel auf den Weg gibt. Am nächsten Tag ist es schließlich Perseus, der das Rätsel löst und Andromeda zur Frau versprochen bekommt. Hera ist erzürnt darüber und gibt den göttlichen Befehl, das Andromeda in 30 Tagen dem letzten Titanen, einem Seeungeheuer geopfert wird. Perseus macht sich auf den Weg zu drei alten und weisen Frauen, die ihm einen entscheidenden Rat geben wie er Andromeda vielleicht noch retten kann.

Kampf der Titanen ist ein großangelegtes, episches Fantasyabenteuer mit wunderbaren Stop-Motion-Animationen von Ray Harryhausen. Leider sind die auch die Höhepunkte dieses Films, denn mit den Schauspielern wurde manches verschenkt. Harry Hamlin als Perseus wirkt etwas steif und versucht kaum mehr als gut auszusehen. Dafür werden die Götter-Charaktere von renommierten Schauspieler/innen besetzt, die abgesehen von Laurence Olivier (als Zeus) und Claire Bloom (als Hera) kaum hervortreten, selbst Ursula Andress (als Aphrodite, was sonst...) sagt kaum mehr als zwei Sätze und steht ansonsten nur rum. Aber darauf achtet man bei diesem Film eh nicht so sehr. Das Abenteuer an sich wird stimmig erzählt und durch die schönen Kulissen und Effekte gut rübergebracht. Mit aktuellen Effektorgien kann dieser Film natürlich nicht mehr mithalten, dafür ist er einfach schon zu alt. Aber wer wie ich ein Faible für diese "Hand-made" Movies hat, wird mit dem Film bestens unterhalten.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 13.12.1999

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann