Film Daten

Titel:
Autopsy
Originaltitel:
Macchie Solari
Land & Jahr:
Italien 1975
Laufzeit ca.: ?
100 Min.
Regie:
Armando Crispino
Darsteller:
Mimsy Farmer
Barry Primus
Ray Lovelock
Carlo Cattaneo
Angela Goodwin
Gaby Wagner
Massimo Serato
Ernesto Colli
Leonardo Severini
Eleonora Morana
Antonio Casale
Giovanni Di Benedetto
Maria Pia Attanasio
Pier Giovanni Anchisi
Pupino Samona
Alternativtitel:
• Tarot
• Tension
• The Victim
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Anchor Bay Entertainment
Label:
Anchor Bay Entertainment
Regionalcode / Norm:
0 / NTSC
Bild / Zeit:
1.85:1 (anamorph) / k.A.
Sprachen/Ton:
Englisch - DD 1.0
Italienisch - DD 1.0
Untertitel:
Englisch
Extras:
  • 2 Trailer

Autopsy

Review

Autopsy - Logo

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Eine Reihe von seltsamen Selbstmorden geschehen in Rom. Eine junge Pathologin vermutet dahinter die zur Zeit ungewöhnlich heftig stattfindenden Sonneneruptionen. Eines Tages wird die Leiche einer jungen Frau eingeliefert. Ihr Bruder, ein Priester, glaubt nicht an einen Selbstmord seiner Schwester. Auch die Pathologin ist der Ansicht, daß ein geschickter Mörder seine Tat als Selbstmord tarnen könnte, ohne das es auffällt. Widerwillig hilft sie dem Priester bei seinen Nachforschungen, doch schon bald sind beide in Lebensgefahr. Dabei gerät sogar ihr Vater in den Verdacht, hinter einigen der Taten zu stecken. Schließlich nimmt der wahre Täter auch die beiden in sein Visier.

Zuerst mag man meinen, man habe es hier mit einem heftigen Horrorthriller zu tun, denn die Pathologin leidet selbst unter den Einwirkungen der Sonneneruptionen und phantasiert, daß die Leichen in der Pathologie lebendig werden. Aber im Laufe der Handlung bekommt man doch einem handfesten Giallo geliefert, der mit einigen Wendungen in der Story den Zuschauer jedesmal eine andere Person als möglichen Täter erscheinen läßt. Die Lösung erfolgt erst ganz am Schluß.

Handwerklich ist der Film ganz gut gemacht, vor allem die Sequenz in einem Kriminalmuseum, wo die Hauptdarstellerin zwischen Bildern von gequälten und entstellten Menschen herumwandert, ist atmosphärisch sehr gelungen. Allein schon der Anfang des Films, in der eine Reihe von (teilweise recht seltsamen) Selbstmorden gezeigt wird, macht sehr neugierig auf den Film. Schauspieler Ray Lovelock, hier in der Rolle des Freundes der Pathologin, dürfte einigen Horrorfans noch aus Invasion der Zombies bestens bekannt sein. Mimsy Farmer spielt die Pathologin, die mit toten Menschen bestens umzugehen weiß, aber mit den lebenden so ihre Probleme hat.

Ich weiß nicht, ob der Film jemals seinen Weg nach Deutschland gefunden hat. Mir ist jedenfalls keine deutsche Fassung bekannt. Auf DVD gibt es den Film jetzt aus den USA von Anchor Bay. Leider existierte für den Film keine komplett in englisch synchronisierte Fassung, so daß die bislang geschnittenen Szenen im italienischen Ton mit englischen Untertiteln gezeigt werden. Der komplette italienische Soundtrack ist ebenfalls drauf. Aber Anchor Bay hat es verpaßt dem Film über die komplette Lauflänge englische Untertitel zu spendieren, sondern nur in den besagten geschnitten Szenen. Somit kann man sich den Film auch nicht komplett in Italienisch mit Untertiteln anschauen, was ich persönlich sehr schade finde. Aber ansonsten gibt es nichts auszusetzen. Die Bildqualität ist für einen 25 Jahre alten Film sehr gut. Man merkt, daß einige Arbeit in die Restauration gesteckt wurde.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 21.04.2000

Leser-Kommentare

19.08.2005, 08:22:52 EdOkin ( Email schreiben )

Mittlerweile hat der Fim auch einen deutschen Verleih gefunden, bei der deutschen Titelgebung ist der Verleiher allerdings etwas über das Ziel hinaus geschossen, "Hospital der lebenden Leichen", war das nun wirklich nötig für einen solchen großartigen Streifen?? Die Bildqualität ist hervorragend, die Extras sind recht dürftig. Unbedingt zugreifen!

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann