Film Daten

Titel:
Conan der Barbar
Originaltitel:
Conan the Barbarian
Land & Jahr:
USA 1982
Laufzeit ca.: ?
124 Min.
Regie:
John Milius
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger
James Earl Jones
Max von Sydow
Sandahl Bergman
Ben Davidson
Cassandra Gava
Gerry Lopez
Mako
Valérie Quennessen
William Smith
Luis Barboo
Franco Columbu
Leslie Foldvary
Gary Herman
Erik Holmey
Weitere Infos:
IMDB  OFDB

DVD Daten

DVD Cover - Universal
Label:
Universal
Regionalcode / Norm:
1 / NTSC
Bild / Zeit:
2.35:1 (anamorph) / k.A.
Sprachen/Ton:
Englisch - DD 2.0
Französisch - DD 1.0
Untertitel:
Englisch, Französisch
Extras:
  • "Conan Unchained" - Making Of Conan
  • Audio-Kommentar mit Regisseur John Milius und Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger
  • Deleted Scenes
  • Special Effekts
  • "The Conan Archives" - Storyboards
  • 2 Trailer
  • Cast & Crew Information

Conan der Barbar

Review

Conan der Barbar

(Ein Kurzreview von Carsten Henkelmann)

Conan muß als kleiner Junge mit ansehen, wie die Mitglieder eines mächtigen Schlangenkultes sein Heimatdorf überfallen und alle Menschen, darunter auch seine Eltern, töten. Die Kinder des Dorfes werden als billige Arbeitskräfte mitgenommen. Nach Jahren der körperlichen Arbeit ist Conan zu einen kräftigem Mann herangewachsen. Nachdem er sich jahrelang als unbesiegbarer Gladiator bewährt hat, läßt ihn sein Besitzer frei und er zieht durch die Lande, immer noch die Rache an dem Schlangenkult im Kopf. Unterwegs lernt er den geschickten Bogenschützen Subotai und die Meisterdiebin Valeria kennen und gemeinsam stehlen sie einen wertvollen Diamanten aus einem Tempel des Schlangenkultes. Durch ihre Tat haben sie sich ungewollt bekannt gemacht und der König des Landes bittet sie, seine, dem Schlangenkult verfallene Tochter zu ihm zurück zu bringen. Das gipfelt schließlich in Conans letzten Kampf gegen Thulsa Doom, dem Anführer des Kultes...

Für einen Fantasy-Fan bietet der Film einiges. Schwertkämpfe, ein bißchen Magie und Ungeheuer in Form von riesigen Schlangen. Die Atmosphäre des Films zeichnet sich vor allem dadurch aus, daß häufig über längere Zeit hinweg kaum gesprochen wird und nur die gut komponierte Filmmusik zu hören ist. Die Special-FX wurden gut umgesetzt, vor allem wenn man bedenkt, das zu der Zeit, als der Film entstanden ist, kaum computerunterstützte Effekte möglich waren. Die Riesenschlange, der sich Conan als erstes gegenüber sieht, wurde mit komplizierten Mechanismen bewegt, wirkt dabei aber recht naturgetreu. Die schauspielerischen Leistungen sind bei den meisten Personen vielleicht nicht gerade sehr ausgeprägt, außer grimmig gucken können sie meist nicht, aber das stört bei der urzeitlichen Umgebung kaum.

Seit kurzem gibt es eine überarbeitete Fassung der US-DVD des Films. Die alte DVD wirkte in manchen Szenen etwas unscharf und hatte auch nicht viel an Extras zu bieten. Die Neuauflage verwöhnt jetzt mit einem superscharfen Bild dem man die Überarbeitung deutlich ansieht. Außerdem gibt es eine interessante Dokumentation, die fast eine Stunde lang geht, Deleted Scenes, einen Audio-Kommentar mit dem Regisseur und Arnie, ein kurzes Special Effekts Beispiel, Storyboard und zwei Trailer. Diese DVD ist defintiv ihr Geld wert und jeder Fan des Films wird damit zufrieden sein.

Autor: Carsten Henkelmann
Film online seit: 27.07.1999

Leser-Kommentare

02.02.2006, 15:56:16 ???

Wenn "Governator" Arnold Schwarzenegger in einem Film mitspielt, ist dies bis auf wenige Ausnahmen ein absolutes Zeichen für Qualität.
Auch so in diesem Film. Mich als alten Arnie-Fan hatte Conan der Barbar aufgrund seiner netten Atmosphäre und den guten schauspielerischen Leistungen schnell überzeugt.
Hier erlebt man einen Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten und wär hätte damals schon gedacht, dass dieser vor Testosteron strotzende Muskelberg später einmal Gouverneur von Kalifornien werden sollte ?

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann