Ästhetische Grenzgänge

Wicked Vision feiert sein 5-jähriges Jubiläum und Jörg Buttgereit ist zu Gast!

Seit gut 5 Jahren widmen sich die Kollegen des Online-Magazins Wicked Vision schwerpunktmäßig Filmen aus dem Horror- und Exploitationgenre. Zuerst ging das Magazin unter dem Namen Wicked Splatter an den Start, aber aufgrund einiger expliziter Inhalte folgte irgendwann ein Indizierungsantrag und man machte in etwas anderer Form unter dem bis heute bestehenden Namen Wicked Vision weiter.

Aufgrund dieses Jubiläums lud man zu einer Geburtstagsfeier unter dem Namen Ästhethische Grenzgänge ein. Im Gegensatz zu früheren Wicked-Partys ließ man sich aber diesmal nicht lumpen und so gab es ein spezielles Vorprogramm: niemand geringerer als Jörg Buttgereit kam persönlich nach Bochum! Somit war dies keine reine Veranstaltung für Wicked Besucher unter sich, sondern wurde schon in einem etwas größeren Rahmen durchgezogen.

Die Ankunft - Bild 1 Die Ankunft - Bild 2
Jörg Buttgereit zur Begrüßung und später beim Interview.

Um kurz nach 12 Uhr Mittags durften sich alle Gäste ihren Platz im Metropolis Kino zu Bochum suchen. Nach einer Begrüßung durch Wicked Vision Webmaster Daniel Pereé, die Überreichung einer dicken Geburtstagstorte an ihn und kurzen Worten an und von Jörg Buttgereit, wurde der Tag dann mit einer Vorführung von Nekromantik 2 begonnen (der im übrigen auf einer großen Leinwand deutlich besser wirkt als am heimischen Fernseher). Danach folgte ein relativ langes Interview, das von "Der altehrwürdige Jorge" und "Schergenbjørn" geführt wurde, zwei langjährige Mitglieder des Wicked Vision Teams. Hier wurde die gesamte Bandbreite von Buttgereits Schaffen abgedeckt und er entpuppte sich als ein lockerer Gesprächspartner, der einiges zu erzählen hatte. Dabei wurden auch in Ausschnitten einige seiner Hörspiele vorgestellt, die er für den WDR produziert hat. Nach einer kurzen Pause folgte dann die obligatorische Autogrammstunde.

Das Interview - Bild 1 Das Interview - Bild 2
Die Autogrammstunde und die Wicked Vision Geburtstagstorte.

Nach dem netten Nachmittag im Kino ging es für den größten Teil der Gäste weiter an einen anderen Ort, wo es neben allerlei lecker Essen und Getränke auch noch eine Verlosung gab (ca. die Hälfte aller Gäste gewann mehr oder weniger erfreut "Der tödliche Schatten des Mr. Shatter" und meinereiner, der sich als einer der wenigen wirklich dafür interessierte, durfte ihn sich dann hinterher ertauschen...). Jörg Buttgereit, der Filmgelehrte Christian Keßler und drei Experten von jetzt nicht weiter genannten, aber bekannten deutschen DVD-Labels durften ihr filmisches Wissen in einem etwas außergewöhnlichen, aber umso amüsanteren Quiz zum Besten geben. Unter anderem musste ein Bezug zwischen einem Ausschnitt aus einem Ferkelfilm und einer alten Sagengestalt hergestellt werden, was aber auch kein Problem für die fünf Profis darstellte. Auch hier zeigte Jörg Buttgereit seine Souveränität, da er die anderen weit hinter sich ließ. Was sich danach an weiteren Abstrusitäten ereignete, kann leider aufgrund der Abwesenheit des Autors hier nicht mehr wiedergegeben werden.

Alles in allem kann man Daniel und seinen Freunden und Kollegen nur zu dieser Veranstaltung beglückwünschen. Auf die nächsten 5 Jahre Wicked Vision!

Autor: Carsten Henkelmann

© 1998 - 2017: Sense of View / Carsten Henkelmann